19. November 2019

AKTUELLES

Preis für Pfarre

Im Bezirk Eferding schreibt man Denkmalschutz groß. Das bestätigte die Vergabe des Landespreises für Denkmalpflege 2019. Zwei der drei Preise gingen nach Eferding: Der Hauptpreis und ein Anerkennungspreis, mit dem der Einsatz der Pfarre Stroheim bei der Restaurierung der Landerl-Kapelle gewürdigt wird. 


Freude über den Denkmalpflege-Hauptpreis bei Marianne und Gerald Gottsbachner.

46 Projekte aus ganz Oberösterreich wurden für die Auszeichnung eingereicht. Über den Hauptpreis in Höhe von 7.500 Euro dürfen sich Mag. Marianne und Mag. Gerald Gottsbachner aus Eferding für die Generalsanierung und Restaurierung der Bürgerhäuser am Stadtplatz 6 und 7 freuen. Die Fachjury hob „die bedachte denkmalgerechte Umsetzung der Maßnahmen“ hervor.
Die mit jeweils 1.500 Euro dotierten Anerkennungspreise wurden für die Revitalisierung des Steegwirts in Bad Goisern und der Römisch-Katholischen Pfarre Stroheim für die Restaurierung der Landerl-Kapelle zugesprochen.
Die 120 Jahre alte Kapelle im Ortsteil Geisberg ist ein beliebtes Ziel für Wanderer. Wegen Feuchtigkeitsschäden war eine gründliche Renovierung notwendig, die 80.000 Euro gekostet hat. Sie wäre aber noch viel teurer gekommen, wenn nicht 1.000 freiwillige Arbeitsstunden geleistet worden wären. „Etwa 30 Personen aus Stroheim haben mitgeholfen,“ freut sich Pfarrassistent Mag. Albert Scalet.
Die Arbeiten haben 1,5 Jahre gedauert. Dabei wurde der Kapelle wieder ihr ursprünglicher rosafarbener Anstrich verpasst. Zuletzt war die Kapelle gelb. 

 

LH Mag. Thomas Stelzer verlieh Pfarrassistent Mag. Albert Scalet und Erich Ammerstorfer (re.), der die Arbeiten am KIrchlein leitete, den Preis.